Das industrielle Ausbildungsinstitut wird unter dem Namen "Japan-India Institute for Manufacturing" (JIM) gegründet und das neue Semester wird im August 2017 beginnen. Das JIM wird sieben technische Kurse anbieten: Monteur, Elektriker, Diesel-Mechaniker, Automobil-Mechatroniker, Karosseriespengler, Karosserielackierer und Schweisser. Die Studierenden jedes Kurses werden für zwei bis drei Jahre ausgebildet. Bis 2018 strebt das Institut ungefähr 300 Absolventen an.

Das JIM wird gegründet und geführt von Maruti Suzuki India Limited, eine indische Tochtergesellschaft der Suzuki Motor Corporation.

Osamu Suzuki, Vorsitzender der Suzuki Motor Corporation, kommentiert: „Wir fühlen uns geehrt, als japanische Firma am Projekt „Hergestellt in Indien“ und „Fertigkeit in Indien“ der indischen Regierung teilnehmen zu können. Mit der Vermittlung der japanischen Art von Fertigung hoffen wir bei der Personalentwicklung im Produktionssektor mitzuwirken und zur Entwicklung der Produktionsindustrie in Indien beizutragen.“


© 2020 Suzuki Automobile Schweiz AG - Alle Rechte vorbehalten