Am Donnerstag konnte die Spitex Prättigau ihre neue Fahrzeugflotte, bestehend aus neun Suzuki Ignis 4x4 in Empfang nehmen. «Mit diesem Fahrzeugtyp wurde ein ideales Spitex-Auto für die oftmals schwierigen Einsatzbedingungen der Spitex im Prättigau beschafft», freute sich Peter Philipp, Direktor der Flury Stiftung, anlässlich der Fahrzeugübernahme. «Die mit Allrad, Rückfahrkamera, Freisprechanlage, etwas mehr Bodenfreiheit und einer geringen Fahrzeugbreite ausgestatteten Fahrzeuge erhöhen die Sicherheit für die unabhängig der Wetterbedingungen während des ganzen Jahres im Einsatz stehenden Mitarbeitenden.» Zudem müssen diese sich nicht immer an andere Fahrzeuge und verschiedene Schaltsysteme gewöhnen.

Sicher und wirtschaftlich unterwegs

Durchschnittlich stehen Spitex-Mitarbeitende täglich rund 12 Stunden im Dienst. Dem lange gehegten Wunsch einer einheitlichen Fahrzeugflotte habe mit dieser Beschaffung Rechnung getragen werden können, sagte Philipp weiter. Nebst den angesprochenen Verbesserungen bezüglich der Sicherheit und dem Fahrzeughandling können mit der neuen einheitlichen Fahrzeugflotte die Betriebskosten optimiert werden. (Quelle: Prättigauer Herrschäftler)


© 2020 Suzuki Automobile Schweiz AG - Alle Rechte vorbehalten