Die Podestplätze in der Kategorie LOC 2 bis 1600 ccm belegten allesamt Swift-Fahrer. Angeführt von Sandro Fehr auf dem ersten Platz, gefolgt von Fabian Eggenberger und Bruno Bleiker. Insgesamt starteten acht Swift-Fahrer in dieser Kategorie.

Weniger erfreulich verlief das Rennwochenende von Patrick Flammer, welcher mit seinem Suzuki Swift Evo an der offiziellen Schweizer Slalommeisterschaft teilnimmt. Nach dem ersten Trainingslauf sicherte er sich den 1. Zwischenrang. Danach musste er jedoch, aufgrund eines technischen Ausfalls, das Rennen wertungslos beenden.


© 2020 Suzuki Automobile Schweiz AG - Alle Rechte vorbehalten